Jahreshauptversammlung im Sommer

Auf Grund der Coronasituation im Januar und Februar diesen Jahres hätte die diesjährige Jahreshauptversammlung wieder Online stattfinden müssen.

Dies wollte der Vorstand möglichst vermeiden, da in diesem Jahr der gesamte Vorstand neu gewählt werden musste.

Kathrin erkundigte sich beim Sportbund, bei dem wir Mitglied sind und dieser empfahl die JHV in den Sommer zu legen.

So fand am 2. Juli in einer wunderbaren Location die diesjährige JHV mit Wahlen des Gesamtvorstandes statt.

Die Grillhütte in Seck liegt abseits aller Straßen am kleinen Secker Weiher. Hütte ist eigentlich nicht der richtige Ausdruck: es handelt sich um ein massives Haus mit einem großen Gastraum, einer Küche, sauberen Toiletten, außen viel Platz und eine schöne Hütte um den Grill herum.

Leider fanden nicht so viele Vereinsmitglieder den Weg nach Seck, nicht nur weil man den Weg etwas kennen muss, um dort hin zu finden, auch weil sich nicht allzuviele angemeldet hatten.

Nach der Begrüßung der ersten Vorsitzenden Ilka Schwenk berichteten die Vorstandsmitglieder aus ihren Ressorts, was leider recht schnell abzuhaken war, da auf Grund von Corona bis auf den gemeinsamen Ritt und des Grillens in Berod nicht allzuviel stattfand. Auch die Vereinsmeisterschaft musste relativ kurzfristig abgesagt werden, da die Vorgaben für eine Indoorveranstaltung so umfassend waren und sich leider kaum Helfer gefunden hatten außerdem hatte Katha kaum zwanzig Nennungen.

Um nicht wieder mit dieser Veranstaltung in die Herbstwelle zu geraten, wird die Vereinsmeisterschaft in diesem Jahr etwas vorverlegt.

Am 3. Oktober soll dann ein Herbstritt stattfinden.

Bevor über die Termine gesprochen wurde, beantragte Elke Kunz die mit Marion Helsper die Kasse gepüft hatte, die Entlastung des Vorstands, was einstimmig geschah.

Doris Krentel wurde zur Wahlleiterin gewählt und führte die Wahl zügig durch.

Alle Vorstandsmitglieder stellten sich wieder der Wahl, Angi Horz ist bereit, die vakante Position des Sportwartes zu übernehmen und wurde einstimmig gewählt. Ivar Brethouwer, der aus persönlichen Gründen an der Versammlung nicht teilnehmen konnte, hat sich im Vorfeld schon Gedanken über das Angebot, was er als Freizeitwart anbieten würde, gemacht und wurde in Abwesenheit gewählt. Katharina Östreich übernimmt den Jugendwart. Das waren schon alle Wechsel. Ilka Schwenk bleibt erste Vorsitzende, Kathrin Leber die zweite, Christine Kirchöfer bleibt Kassenwartin, Ulrike Ketter Schriftführin.

Auch die beiden Ressortleiter Quadrille Julia Schuld und Christine Mack werden weiter ihre Ämter begleiten.

Geehrt wurde Doris Krentel für Ihre 20jährige Vereinsmitgliedschaft und die langjährige Trainerin der Quadrille Jenny Rosberger wurde auf Grund ihres Einsatzes Ehrenmitglied im Verein.

Andreas Martin übernahm das Grillen, es gab einige leckere Salate und im Anschluss an die JHV entstanden gute Gespäche über Pferde, Heu und Sonstiges.

Die JHV 2021

Ein etwas anderes Format, als wir es gewohnt sind: kein großer Raum in einer Gaststätte, kein Essen, kein Bierchen, keine schönen Gespräche…..

Oder vielleicht doch?

Zum ersten Mal Online….

War schon aufregend, im Vorfeld, währenddessen lief es fast großartig!

Alle Teilnehmer konnten sich einwählen, teilweise mit Bild, die Anzahl war jedoch begrenzt und es wurde sich schon mal ausgetauscht!

Nachdem alle Ressorts referiert hatten, die Kassenprüfer die ordnungsgemäße Führung der Kasse bestätigten, wurde der Vorstand entlastet.

Einige Termine wurden besprochen, aus dem Plenum kam es zu Vorschlägen, die der Vorstand versucht, umzusetzen!

Mit der Einladung gab es ein Rezept für ein kleines isländisches Menü, welches von einigen Mitgliedern nachgekocht wurde, mit einem Wein oder Bier wurde online angestoßen und der virtuelle Meetingraum war nach dem offiziellen Teil der JHV noch einige Zeit geöffnet für den privaten Austausch!

Anders als sonst, ganz klar! Aber wir haben das beste daraus gemacht!

Weihnachten…

…und es begab sich aber zu der Zeit….

Weihnachten ist ein hoffnungsvolles Fest.
Hoffnung können wir gerade in diesen Zeiten gut gebrauchen!

Wir wünschen allen Freunden, Bekannten und auch nur entfernt bekannten Menschen und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Start ins neue Jahr, viel Kraft (wenn die Beschränkungen auf Grund der Pandemie auch mal zu belastend sind), viel Gesundheit (auch der vierbeinigen Familienmitglieder) und trotz allem positive Gedanken!


Ulli Ketter (für den Vorstand der IPF Wäller Wind e.V.)

Eine weltweite Krise…

Covid 19 heißt die Erkrankung, die durch einen neuen Corona-Virus ausgelöst wird und auf dem Weg ist, eine Pandemie zu werden.

Heute haben die Länder und der Bund nach längeren Zögern konsequente bundesweite Allgemeinverfügungen erlassen, die großen Einfluss auf unser kommendes Vereinsleben haben werden:

Die geplanten Veranstaltungen, allgemeines Hallentraining, VIP Event bei Equiva und auch die Angebote für die Jugendlichen im April müssen leider ausfallen!

Ebenso findet in den nächsten Wochen kein Quadrilletraining mehr statt, das offene Quadrilletraining fällt aus!

Zum Saisoneröffnungsritt wird es noch eine Entscheidung geben!

Bleibt gesund! Habt trotzdem ein schönes Frühjahr!

Euer Vorstand